Zukunftsvisionen von der Mobilität von morgen

Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zeigt ab dem 21. Dezember im Zukunftsbereich seiner Ausstellung neue Visionen von der Zukunft der Mobilität und des Wohnens. In „Mobile Guardians – Intelligente Wohlfühl-Räume auf Rädern“ präsentiert das Museum spannende Projekte von angehenden Transportation-, Interior- und Mobility-Designern, von Architekten und Wissenschaftlern, die sich mit den derzeitigen Megatrends Individualisierung, Urbanisierung und Neo-Ökologie beschäftigen.

Zukunftsvisionen von der Mobilität von morgen

Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zeigt ab dem 21. Dezember im Zukunftsbereich seiner Ausstellung neue Visionen von der Zukunft der Mobilität und des Wohnens. In „Mobile Guardians – Intelligente Wohlfühl-Räume auf Rädern“ präsentiert das Museum spannende Projekte von angehenden Transportation-, Interior- und Mobility-Designern, von Architekten und Wissenschaftlern, die sich mit den derzeitigen Megatrends Individualisierung, Urbanisierung und Neo-Ökologie beschäftigen. Die riesige Panoramawand beherbergt zahlreiche 3D- und Clay-Modelle von Gebäuden, Fahrzeugen und Sitzen, außerdem Stoffe, Muster und Farb-Konzepte und Skizzen und Graphiken, die einen Blick in die mögliche Zukunft der Mobilität und des Wohnens ermöglichen. Ergänzt durch Computeranimationen und Kurzfilme werden die Visionen lebendig. Sie erzählen von intelligenten Fahrzeugen, die ständig dazulernen, von Sitzen, die sich jedem Nutzer individuell anpassen, von Wohnkapseln auf Schienen und autarken Häusern auf Rädern. So unterstützt das Fahrzeug „StellAR“ Touren in die Natur durch Augmented-Reality-Anzeigen, die in der Landschaft erscheinen, während „AntPark“ seine Nutzer auf ungenutzten Schienenabschnitten bequem zum Urlaubsort bringt und dort auch als Ferienwohnung dient, oder der Sitz „Cozy Turtle“ sich wie ein Schildkrötenpanzer mit Luftpolstern um den Körper des Passagiers legt.

„Mobile Guardians – Intelligente Wohlfühl-Räume auf Rädern“ ist bis Dezember 2019 in der Dauerausstellung des Erwin Hymer Museums zu sehen.

Ab Januar 2019 hat das Erwin Hymer Museum neue Eintrittspreise. So haben Kinder schon seit dem 6. Dezember freien Eintritt. Schüler und Studenten zahlen zukünftig einen ermäßigten Preis. Alle neuen Preise sind auf der Homepage des Museums unter https://www.erwin-hymer-museum.de/besucher/preise/ einsehbar.

Fotocredits:

Panorama der Zukunft – Erwin Hymer Museum

Das gesamte Veranstaltungsprogramm gibt es unter Programm als Download oder an der Museumskasse.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Erwin Hymer Museum, Susanne Hinzen, Robert-Bosch-Str. 7, 88339 Bad Waldsee. Tel. +49 7524 976676-7, Fax +49 7524 976676-1, presse@erwin-hymer-museum.de

Erwin Hymer Museum:

Robert-Bosch-Str. 7, 88339 Bad Waldsee, direkt an der B30

Öffnungszeiten: täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags von 10 Uhr bis 21 Uhr . Durchgängig warme Küche im Museumsrestaurant „Caravano“.

Erwin Hymer Stiftung

Träger des Erwin Hymer Museums ist die Erwin Hymer Stiftung mit Sitz in Bad Waldsee. Die gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts wurde 2001 von Erwin Hymer mit dem Zweck der Förderung der Kunst und Kultur, insbesondere die Förderung von Kulturgütern im technischen Bereich, Errichtung und Unterhaltung eines Museums für Caravan- und Motorcaravan-Oldtimer, ins Leben gerufen.

News

LAIKA AM GIRO D’ITALIA GIOVANI UNDER 23

Laika freut sich, die neue Partnerschaft mit dem Giro d'Italia Giovani Under 23 bekannt zu geben. Seit jeher steht Laika der Sportwelt nahe und wird auch die 42.Ausgabe des historischen Radrennens der Nachwuchssportler mit einem Teilintegrierten Kosmo 512 und einem Teilintegrierten Ecovip 409 unterstützen.

News

ALKOVEN KOSMO F261

Beim neuen Kosmo F261 handelt es sich um ein handliches und kompaktes Alkovenmodell, mit klassischem Doppelfenster im Alkoven, das neben dem im letzten Januar eingeführten Kosmo F510 angeboten wird. Durch den erschwinglichen Preis ist der Kosmo F261 die richtige Lösung für Familien, die dem Laika-Universum zutreten möchten.

News

„Crazy Camping - Irre Typen!“ Das „verrückte“ Outdoor-Event!

Am 1. und 2. Juni lädt das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zu einem besonderen Museumsfest ein: „Irre“ Fahrzeuge, weit entfernt von Serienfahrzeugen, jedes einzigartig und ausgefallen, sowie ihre Besitzer, verwandeln das Außengelände des Museums in den verrücktesten Campingplatz diesseits der Alpen. Witzige Mobile z. B. eine Piaggio Ape mit Reisemobil-Aufsatz, Expeditionsfahrzeuge, selbstgebaute Unikate, Eigenaus- und Umbauten, wie z. B. ein ehemaliges Müllfahrzeug oder eine ausrangierte rollende Bankfiliale sowie viele andere einzigartige Typen und Modelle sind dabei - einfach auf etwas andere Art mobil unterwegs!