COVID-19

Informationen über Coronavirus (Covid-19) vom 06.04.2020

  • Welche Maßnahmen hat Laika gegen Covid-19 getroffen?

    Wir tragen mit einem breiten Paket an betrieblichen Maßnahmen dafür Sorge, dass unsere Mitarbeiter und deren Familien den größtmöglichen Schutz genießen – ihre Gesundheit hat für uns die höchste Priorität. Die Fahrzeugproduktion bei Laika läuft seit Dienstag 10.03.2020 weiter in einem Zweischicht-System unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen.

  • Ist das Werk regelmäßig auf oder ist es eingestellt?

    Unser Standort in der Toskana ist weder in einem der Schwerpunkt-Gebiete angesiedelt noch haben wir bei Laika bisher Fälle einer Corona-Infizierung verzeichnen müssen. Dennoch haben wir uns entschieden aufgrund der kritischen Lage in der Lieferkette die Produktion von Freitag, 20. März bis einschließlich Montag, 13. April.

  • Wird sich die Lieferung meines Laika-Reisemobils verzögern?

    Der Transport von Fahrzeugen ins europäische Ausland ist eingeschränkt, aber weiterhin möglich. Wir können dennoch nicht ausschließen, dass es zu einer Lieferverzögerung Ihrer Bestellung kommen kann. Es handelt sich dabei um das Vorliegen „Höherer Gewalt“ aufgrund eines von uns nicht abwendbaren Ereignisses infolge behördlicher Maßnahmen und Warnungen in Regionen. Wir können deshalb bis auf weiteres keine verbindlichen Liefertermine mehr zusagen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um mögliche Lieferverzögerungen zu vermeiden. Bitte wenden Sie sich immer an Ihren Händler, um Informationen zum Lieferstatus Ihrer Fahrzeuge zu erhalten.

  • Besteht die Gefahr einer Ansteckung durch Fahrzeuge?

    Eine Übertragung des Coronavirus über Waren halten Experten zudem für äußerst unwahrscheinlich. Das Virus besitzt eine relativ geringe „Umwelt-Stabilität“. Trotzdem gehen wir kein Risiko ein – alle Fahrzeuge werden vor dem Abtransport gereinigt.